„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“  Hermann Hesse
Hier finden Sie alle wichtigen Kennzahlen für Ihren Erfolg.

Expert Advisor – & Handelssystem-Vergleich

Modell:

GravityOne
DAX EA MT4
Corona
Forex EA MT4
Pulsar
DAX EA MT4

Nettoprofit:*

Gravity   +42.433 €
Corona +50.048 €
Pulsar  +106.039 €

Startkapital:

Gravity  100.000 Euro
Corona  100.000 Euro
Pulsar  100.000 Euro

Startkapital + Nettoprofit:

Gravity  142.433 Euro
Corona  150.048 Euro
Pulsar  206.039 Euro

Mindest-Startkapital:

Gravity  2.000 Euro
Corona  2.000 Euro
Pulsar  2.000 Euro

Zeitraum:

Gravity  05.05.2015 – 21.10.2016
Corona  05.01.2015 – 01.10.2016
Pulsar  15.05.2015 – 21.10.2016

Report:

  • Gravity  Gewonne Trades gesamt 53%
  • Gravity Verlorene Trades gesamt 48%
  • Gravity Maximaler Rückgang 11%
  • Corona Gewonne Trades gesamt 66%
  • Corona Verlorene Trades gesamt 33%
  • Corona Maximaler Rückgang 9%
  • Pulsar Gewonne Trades gesamt 50%
  • Pulsar Verlorene Trades gesamt 50%
  • Pulsar Maximaler Rückgang 7%

Details:

Gravity
Corona
Pulsar

Ausrichtung:

Gravity   sehr konservativ
Corona  sehr konservativ
Pulsar  proagressiv

Strategie:

Gravity  trendfolgend
Corona  trendfolgend
Pulsar  trendfolgend

Rel. Risiko:*

Gravity
Risiko-1-von-5
Corona
Risiko-1-von-5
Pulsar
Risiko-1-von-5
Gravity  DAX
Corona  EURUSD
Pulsar  DAX

Zeiteinheit:

Gravity  M15
Corona  M15
Pulsar  M15
Gravity  dynamisch
Corona  dynamisch
Pulsar  dynamisch

Aktive Chartfenster:

Gravity  1
Corona  1
Pulsar  1

Parameter änderbar:

Gravity  ja
Corona  ja
Pulsar  ja

Lizenzen pro Monat:

Gravity  30
Corona  30
Pulsar  20

Lizenzen verfügbar:

Gravity  vorrätig
Corona  vorrätig
Pulsar  vorrätig

Anrechenbar an Dark-Matter:

Gravity  ja
Corona  ja
Pulsar  nein

Anrechenbar an Pulsar:

Gravity  nein
Corona  nein

Anrechenbar an Apex:

Gravity  nein
Corona  nein
Pulsar  nein

Vorteile:

Gravity

  • Info: GravitiyOne und Corona haben den gleichen Unterbau und sind daher zu 80% identisch.
  • Nur aus der Praxis übernommene
    Techniken und Strategien.
  • Im unoptimierten Zustand erzielt es trotzdem ein positives Ergebnis. Kann jederzeit nachoptimiert werden.
  • Standard-Einstellung ist auf minimale Lotgröße eingestellt, kann jederzeit erhöht werden und somit der Profit deutlich höher ausfallen.

Corona

  • Nur aus der Praxis übernommene
    Techniken und Strategien.
  • Im unoptimierten Zustand erzielt es trotzdem ein positives Ergebnis. Kann jederzeit nachoptimiert werden.
  • Standard-Einstellung ist auf minimale Lotgröße eingestellt, kann jederzeit erhöht werden und somit der Profit deutlich höher ausfallen.

Pulsar

  • Nur aus der Praxis übernommene
    Techniken und Strategien.
  • Alles wird dynamisch berechnet, von Lotgröße bis hin zur Stopp-Setzung.
  • Standard-Einstellung ist auf minimale Lotgröße eingestellt, kann aber jederzeit erhöht werden.
  • Wurde ursprünglich von einem Profi-Bänker für den Eigenbedarf entwickelt.

Nachteile:

Gravity

  • Aufgrund der konservativen Einstellung und Ausrichtung auf Sicherheit, macht es weniger Trades als proagressive Systeme.

Corona

  • Aufgrund der konservativen Einstellung und Ausrichtung auf Sicherheit, macht es weniger Trades als proagressive Systeme.

Pulsar

  • Als klassischer Trendfolger kann es bei extrem volativen Seitwärtsphasen seine Stärken nicht ausspielen und man muss in solchen Phase etwas Geduld aufbringen.

Fazit – Testergebnis:

Gravity DAX Expert Advisor

Info: Die Expert Advisors GravitiyOne und Corona haben den gleichen Unterbau und sind daher zu 80% identisch.

Ein sehr gelungenes Handelssystem für den DAX mit Wert auf Sicherheit und stetigem Wachstum. Ist für Starter als auch Profi-Trader geeignet, die gerne höhere Gewinne erzielen wollen als mit Fonds oder Aktien, aber dennoch einen gewissen Sicherheitsanspruch haben. Für detailierte Informationen bitte auf „Mehr Infos“ klicken.

Corona Forex Expert Advisor

Info: Die Expert Advisor GravitiyOne und Corona haben den gleichen Unterbau und sind daher zu 80% identisch.

Ein sehr gelungenes Handelssystem für den EUR-USD mit Wert auf Sicherheit und stetigem Wachstum. Ist für Starter als auch Profi-Trader geeignet, die gerne höhere Gewinne erzielen wollen als mit Fonds oder Aktien, aber dennoch einen gewissen Sicherheitsanspruch haben. Für detailierte Informationen bitte auf „Mehr Infos“ klicken.

Pulsar DAX Expert Advisor

Ein ausgereiftes Handelssystem, welches von einem leidenschaftlichen Profi-Bänker für den Eigenbedarf entwickelt wurde. Nach harten Verhandlungen konnten wir es erwerben und auch anderen Tradern zugänglich machen. Damit das System weiterhin positive Ergebnisse erzielen kann, ist die Anzahl der monatlichen Lizenzen stark limitiert.

Für detailierte Informationen bitte auf „Mehr Infos“ klicken.

Bewertung:

  • Gravity Performance 52%
  • Gravity Gesamtwertung 75%
  • Corona Performance 57%
  • Corona Gesamtwertung 79%
  • Pulsar Performance 85%
  • Pulsar Gesamtwertung 91%

Empfohlener Broker:

Gravity  GBE Brokers
Corona  GBE Brokers
Pulsar  GBE Brokers
zwingend notwendig

Unverb. Preisempf.:

Gravity  998,00 €

Corona  999,00 €

Pulsar  1.499,00 €

Details:

Gravity
Corona
Pulsar

Kaufen:

Gravity
Corona
Pulsar

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Handelssystem ist eine Software die für den Anwender an der Börse automatisiert Profite erzielen soll. Diese Software wird meistens auf einer Handelsplattform installiert. Nach Inbetriebnahme der Handelssoftware werden eigenständig Werte gekauft und wieder verkauft. Der Anwender kann meistens selber in das Geschehen eingreifen oder automatisiert handeln lassen.
  • Der Anwender spart dadurch Zeit und Enerige beim Daytrading.
  • Als risikoreichere Beimischung und Ergänzung zu einem vorhandenen konservativen Anlagekonzept geeignet.

1. Was ist ein Handelssystem?

Ein Handelssystem ist eine Software die an der Börse vollautomatisch Handelswerte kauft und verkauft. Ziel ist es, automatisiert Profite an der Börse zu generieren. Inhaltsverzeichnis

2. Warum arbeiten Trader mit Handelssystemen?

Viele Hobby-Trader haben aufgrund von beruflichen, familiären und anderweitigen Verpflichtungen wenig Zeit für den Börsenhandel. Mit einem Handelssystem jedoch können Sie Ihre Börsengeschäfte automatisieren. Ein solches Handelssystem, auch Expert Advisor genannt, übernimmt die Arbeit eines Traders. Es setzt eigenständig Handelspositionen ab, mit dem Ziel höhere Profite zu erzielen. Der Trader kann auf Arbeit oder auch im Urlaub sein, die Software arbeitet rund um die Uhr. Inhaltsverzeichnis

3. Was sind die Vorteile eines automatischen Handelssystems?

      • Handel rund um die Uhr. Der Mensch hat nur eine begrenzte Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit und kann nicht immer handeln, da er z.B. schlafen muss.
      • Handel von beliebig vielen Märkten. Selbst ein Profitrader kann sich nur auf wenige Märkte gleichzeitig konzentrieren. Das Handelssystem hingegen arbeitet in dieser Hinsicht unbegrenzt.
      • Geballtes Wissen von Experten. Profitrader und IT-Experten bringen ihr Wissen in das System ein. So viel Kenntnis kann ein einzelner Trader kaum vorweisen.
      • Automatisierte Profite. Die Gewinne werden systematisch generiert und mit intelligenter Stopp-Technik und Money-Mangament gesichert.
      • Hohe Geschwindigkeit, z.B. Einstiege und Ausstiege im Sekundentakt möglich. Mit der Arbeitsgeschwindigkeit eines Computers kann der Mensch schon seit Jahren nicht mehr mithalten. Der Computer ist klar im Vorteil.
      • Emotionsloser und präziserer Handel im Vergleich zum Menschen. Der Mensch neigt oft zur Gier oder Panik, was die Qualität des Tradings negativ beeinflussen kann. Das System allerdings handelt auch in schwierigen Situation rational und gemäß programmierten Schema. Inhaltsverzeichnis

4. Was sind die Nachteile?

    • Anfänglich hohe Investitionskosten, die allerdings bei profitablen Systemen schnell wieder hereingeholt werden.
    • Bei heftigen Marktturbulenzen kann auch ein Handelssystem nicht zaubern, nicht immer Gewinne erwirtschaften. Bei ungünstigen Verhältnissen kann auch ein größerer Verlust entstehen. Doch je länger ein System läuft, desto mehr gewöhnliche Handelsstage wird es geben, und damit verbunden auch gute Profite. Unsere Systeme sind zusätzlich mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die das Risiko deutlich reduzieren und ein profitables arbeiten ermöglichen. Zudem arbeitet unser Entwicklungsteam ständig an Plattform-Verbesserungen.
    • Auch bei risikanten Einstellungen durch den Trader sind Verluste möglich. Das beste Handelssystem der Welt hilft wenig, wenn der Trader aus Profitgier das System zu risikoreich einstellt. Bei vernünftigen Einstellungen lässt sich das Risiko allerdings deutlich reduzieren und absichern. Inhaltsverzeichnis

5. Was sind die Voraussetzungen für den Betrieb eines Handelsssystems?

    • Die Trading-Plattform MetaTrader 4 von MetaQuotes.
      Mit dieser Software sind Sie in der Lage überhaupt „Daytrading“ zu betreiben. Damit können Sie Handelspositionen kaufen und verkaufen. Ein Broker ist vergleichbar wie eine „Bank“. Der Broker nimmt Ihre Kauf- und Verkaufsordern an. Der Broker bietet Ihnen die rechtliche und technische Umgebung für Ihren Börsenhandel an. Die MetaTrader- Handelssoftware erhalten Sie kostenfrei auch bei einen unserer getesteten Brokern.
    • Ein Handelskonto bei einem Broker.
      Das Handelskonto ist vergleichbar wie ein Girokonto. Hier zahlen Sie Geld ein damit Sie in der Lage sind traden zu können.
    • Unsere Handelssoftware.
      Diese Software ist eine Erweiterung der Handelsplattform MetaTrader, vergleichbar wie eine App in der App. Im MetaTrader werden solche Erweiterungen auch als Expert Advisor bezeichnet. Expert Advisors erweitert Ihren MetaTrader um vollautomatische Funktionen und programmierten Handelsstrategien.
    • Einen Computer mit schneller Internet-Anbindung.
      Sie brauchen lediglich einen Computer mit DSL-Anbindung. Viele Trader benutzen allerdings einen externen virutellen Computer, dieser wird auch VPS genannt. VPS steht für „Virutal Private Server“. Ein virutell eigener Server ist wie Ihr eigener Rechner mit Windows drauf, nur mit dem Unterschied, dass dieser in der Regel deutlich stabiler und sicherer läuft. VPSs betreiben meistens große Anbieter, die auch eine ständige, sichere und sehr schnelle Internet-Anbindung garantieren können. VPS laufen rund um die Uhr und müssen nicht ausgeschaltet werden, was einen großen Vorteil gegenüber dem eigenem PC bringt. Inhaltsverzeichnis

6. Ich kenne mich mit Computern nicht gut aus. Kann ich trotzdem damit arbeiten?

    • Ja, mit unserer Hilfe ist es kein Problem. Wir bieten Ihnen an, alles schlüsselfertig einzurichten. Bei einem gemeinsamen Termin erklärt Ihnen einer unserer Service-Mitarbeiter die Funktionsweise und Inbetriebnahme Ihres Handelssystems. Auch bei zukünftigen Fragen oder Problemen wenden Sie sich gern an uns. Inhaltsverzeichnis

7. Welche Handelssystem-Varianten gibt es? Gibt es noch andere Unterschiede?

    • Halb- und vollautomatische Handelssysteme:Grundsätzlich werden die Handelssysteme in halb- und vollautomatisch unterschieden. Bei halbautomatischen Handelssystemen muss der Trader manuell eingreifen. Unsere Systeme können halb- und vollautomatisch betrieben werden.
    • Unterschiedliche Märkte: Zum Beispiel DAX, EURO/US-Dollar, Dow Jones usw.
    • Unterschiedliche Zeiteinheiten: Handelssysteme arbeiten meistens in unterschiedlichen Zeiteinheiten, wie z.B. Tages-, Stunden- oder Minutencharts. Je kleiner die Zeiteinheit desto mehr Handlungsoptionen aufgrund höherer Taktung hat ein System. In den kleineren Zeiteinheiten werden in der Regel die kurzfrisitgen Bewegungen gehandelt. In den größeren Zeiteinheiten werden dagegen die großen Trendrichtungen bestimmt. Standard-Zeiteinheiten sind Tages-, 4-Stunden-, Stunden-, 30-Minuten-, 15-Minuten-, 10-Minuten-, 5-Minuten-, und Minuten-Charts.
    • Die Handelsstrategie: Trendfolgend oder Scalping Bei trendfolgenden Systemen wird versucht auf eine Trend-Bewegung aufzuspringen. Steigt der Kurs stark an, kann man annehmen, dass die Aufwärts- oder Abwärts-Bewegung noch etwas anhalten wird. Der Trader steigt ein in der Hoffnung, dass die Bewegung solange anhält, das dabei ein Gewinn entsteht. Bei Scalping-Systemen ist in der Regel die große Trendrichtung nicht so wichtig. Hier versucht der Trader schon durch kleinste Bewegungen zu profitieren. Es werden am Tag sehr viele Trades  mit ganz engen Stopps und Gewinnmitnahmen gesetzt. Scalping-Systeme haben eine sehr hohe Trade-Taktung. Inhaltsverzeichnis

8. Wo ist der Haken an der Sache? Gibt es eine Garantie für Gewinne?

Je nach Hersteller und Anbieter unterscheidet sich die Qualität der Handelssysteme deutlich. Es gibt Handelssysteme schon für relativ wenig Geld, allerdings lässt auch die Qualität dieser Handelssysteme zu wünschen übrig. Viele dieser Anbieter versprechen zweistellige prozentualle Gewinne pro Monat. Die meisten Versprechungen werden allerdings nicht eingehalten, weil wichtige Handelsgrundsätze (nicht zu hohes Risiko, 1-Prozent Regel, etc.) nicht eingehalten werden. Wie bei vielen Handelsgeschäften gibt es auch hier keine hundertprozentige Garantie für Erfolg. Wenn Sie aber einige der folgenden Punkte beachten, steigern Sie Ihre Chance nachhaltig und können langfristig mit Handelssystemen profitabel arbeiten:

    • Gibt es deutschen Support und eine Hotline? Viele Handelssystem-Anbieter kommen aus dem Ausland und bieten meistens nur englischsprachigen Support an. Alleine durch die Sprachbarriere können Sie bei Fragen oder Problemen mit der Kontaktaufnahme scheitern. Achten Sie darauf, dass der Anbieter auch deutschen Support anbietet.
    • Ist das Handelssystem eine Blackbox? Eine Blackbox ist ein System, bei dem Sie nicht wissen was es genau macht. Der Anbieter sollte zumindest seine Strategie und die grobe Funktionsweise erklären. Natürlich werden erfolgreiche Anbieter nicht alles preisgeben um die eigene Handelsstrategie und Funktionsweise zu schützen. Aber wenigstens sollte er grob seinen Handelsansatz erklären können. Von Blackbox-Handelssystemen raten wir ab. Sie sollten wissen was Ihr Handelssystem macht und wie der Anbieter zu ihren Ergebnissen kommt.
    • Sind die Handelssystem-Parameter änderbar? Jedes Handelssystem hat Parameter, die festlegen wie das System arbeiten soll. Idealerweise sollten diese Parameter auch veränderbar sein, damit Sie das System nach Ihren Wünschen anpassen können.
    • Bietet der Anbieter vor dem Kauf Einblick in das Handelssystem? Es ist wichtig, dass der Anbieter Ihnen die Möglichkeit gibt, einen Einblick in das Handelssystem zu geben. Durch diese Transparenz signalisiert Ihnen der Handelssystem-Anbieter einen offenen Umgang mit der Funktionsweise des Handelssystems. Komplette Blackbox-Systeme sind nicht ratsam.
    • Kann man die Höhe des Risikos frei einstellen? Sie sollten die Möglichkeit haben die Höhe des Risikos frei über die Lot-Größe einstellen zu könnnen. Je kleiner die Lot-Größe desto kleiner der Hebel bzw. Stückelung und somit auch das Risiko. Fangen Sie bei neuen Handelssystemen erst mit geringem Risiko an, damit Sie sich mit dem System vertraut machen können. Wenn Sie sehen, dass das Handelssystem genau das macht was soll, nähmlich gute Profite, dann können Sie mit der Zeit das Risiko erhöhen. Die meisten Trader scheitern an zu hohem Risiko. Seien Sie deshalb gerade am Anfang vorsichtig.
    • Ist das Handelssystem sehr günstig? Qualität hat seinen Preis! Warum sollten erfolgreiche Handelssystem-Entwickler Ihre Handelssysteme für wenig Geld verkaufen? Es gibt keinen Grund dafür, es sei denn die Systeme arbeiten nicht wie sie sollen. Jedoch verkaufen auch viele erfolgreiche Handelssystem-Anbieter ihre Handelssysteme in limitierter Stückzahl an andere Trader. Dadurch erweiteren diese ihre Einkommensquelle und holen sich die Rückmeldung und Vorschläge anderer Trader ein, um dann die Systeme zu verbessern. Durch den Verkauf wird auch die weitere Entwicklung und Verbesserung der Systeme finanziert, denn die Handelssystem-Entwicklung geht mittlerweile in die Millionen. Sie brauchen Börsen-Spezialisten, Analysten und sehr gute Informatiker, die die Strategie auch in Computer-Codes umwandeln können. Allerdings holen erfolgreiche Handelssysteme die Investition schnell wieder rein.
    • Ist das Handelssystem in beliebig großer Stückzahl bestellbar? Ein weiteres Indiz für gute Handelssysteme ist die Limitierung der Stückzahl. Erfolgreiche Handelssystem-Entwickler haben kein Interesse an der massenhaften Verbreitung ihrer Strategie, weil dadurch zu viele Trader die gleiche Strategie verfolgen und damit die Erfolgsaussichten wieder schwinden. Mit der Limitierung verhindert der Entwickler, dass zu viele die gleiche Strategie verfolgen, aber der Entwickler trotzdem genügend Rückmeldung bekommt um die Handelssysteme zu verbessern und damit auch den eigenen Gewinn zu steigern. Inhaltsverzeichnis

* Vorherige Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Bitte beachten Sie den Risikohinweis.